isabel-spigarelli.jpg

Isabel Spigarelli

Aalt Stadhaus, 24 avril, 20 h, gratuit

Lundi littéraire organisé par la Bibliothèque municipale

Isabel Spigarelli wurde 1992 in Niederkorn geboren. Seit 2011 studiert sie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Dort beteiligte sie sich organisatorisch an diversen kulturellen Projekten, beispielsweise an einem Studierendenkongress zu Literatur und Wahnsinn oder als eine der Kuratoren der Ausstellung „Unboxing Goethe. Schätze aus dem Archiv ans Licht gebracht”. Ihr literarisches Debüt feierte sie 2012 mit dem Erzählband Der Versuch, zu sein (Editions Saint-Paul). Neben journalistischen und literaturwissenschaftli- chen Publikationen, erschien 2016 ihr zweites Werk Nichts zu danken, ebenfalls bei Editions Saint-Paul. Das Werk erzählt die Geschichte eines Mannes M, der in seine Heimatstadt zurückkehrt, um sich von seiner Großmutter und von seiner Jugendliebe zu verabschieden. Es geht um Märchen, unerfüllte Gefühle und die Frage, ob es wirklich immer ein Haus am Meer sein muss. Zwischen Prinzen und fliegenden Teppichen, sucht M nach dem Sinn und Unsinn von Versprechungen.

Musikalische Begleitung

IRINA gibt es seit 2010: damals bestand die Band aus einer Stimme und zwei Gitarren (Irina Holzinger & Kim Mersch). Ihre Liebe zu Melodien lässt sie die Melancholie der Folkmusik mit der Unbeschwertheit der Popmusik kombinieren. Seitdem hat sich IRINA vergrößert und es sind viele neue Talente Teil der musikalischen Familie geworden. Ihre Musik ist voller Energie, freudevoll und wird von einer außergewöhnlichen Stimme getragen.

Informationen: +352 58 77 1-1920