Esch-sur-Alzette Europen Capital Of Culture
Jetzt
Neuigkeiten
A- A+

Coronavirus: die Empfehlungen

Diese Seite enthält Informationen, die vom Gesundheitsministerium und von der Regierung herausgegeben werden.

Die neuesten Informationen finden Sie hier.

8.7.2021: Hauptmaßnahmen ab dem 15. Juli:

  • Mit „CovidCheck‟ können sich mehr als 10 Personen zu Hause versammeln.
  • Nach Mitternacht zählen die Schnelltests nicht mehr. Es gilt nur das Prinzip „CovidCheck‟.
  • Die neuen Maßnahmen sind bis zum 14. September 2021 gültig.

2.6.2021: Hauptmaßnahmen ab dem 13. Juni:

  • Die Ausgangssperre ist aufgehoben.
  • Bis zu zehn Personen können zu Hause eingeladen werden.
  • Restaurants bis 1 Uhr nachts geöffnet. Zehn Personen auf den Terrassen.
  • Versammlungen bis zu 300 Personen. Zwischen 10 und 50 mit Maske und Distanzierung. Zwischen 51 und 300 mit Maske, Distanzierung und Test.
  • Ein QR-Code-System wird es geimpften oder geheilten Personen ermöglichen, die Restaurants ohne Test zu betreten.

5.5.2021: Hauptmaßnahmen ab dem 16. Mai:

  • Bis zu vier Personen können zu Hause eingeladen werden.
  • Horesca: Bis zu vier Personen pro Tisch auf Terrassen. Bis zu vier Personen pro Tisch im Innenbereich, sofern ein Schnelltest durchgeführt wird. Restaurants bis 22 Uhr geöffnet.
  • Die Ausgangssperre beginnt ab Mitternacht.

16.4.2021: Die Maßnahmen werden bis zum 15. Mai verlängert.

15.4.2021: Ab dem 19. April werden alle Schüler*innen, Lehrer*innen und Erzieher*innen in allen Schulen und Kindertagesstätten („maisons relais“) einmal pro Woche mit einem Antigen-Schnelltest getestet. Die Tests sind freiwillig und bedürfen der Zustimmung der Eltern.

24.3.2021: Die Maßnahmen werden bis zum 25. April verlängert. Die Terrassen der Cafés und Restaurants können ab dem 7. April von 6 Uhr morgens bis 18 Uhr abends geöffnet werden.

5.3.2021: Die Maßnahmen werden bis zum 2. April verlängert.

12.2.2021: Die Maßnahmen werden bis zum 14. März verlängert.

12.2.2021: Ab dem 22. Februar werden alle Grundschulen, Gymnasien, „Maisons Relais“, Kompetenzzentren und Musikschulen wieder geöffnet – überall herrscht generelle Maskenpflicht (Ausnahme: Zyklus 1 & Kompetenzzentren). Personal und Schüler*innen werden verstärkt getestet, auch Schnelltests sollen zum Einsatz kommen. Wer nach einer Quarantäne, kein negatives Testergebnis vorweisen kann, darf nicht zurück in die Schule.

Sollte die britische Variante in den Schulen dominieren, wird nur morgens Präsensunterricht und nachmittags Distanzunterricht in allen Schulen stattfinden, Schulkantinen und Maisons relais werden mittags/nachmittags geschlossen. Eltern können Familienurlaub beantragen.

4.2.2021: Ab dem 8. Februar werden die Grundschulen, „Maisons Relais“, Kompetenzzentren und Musikschulen für zwei Wochen geschlossen bleiben. Der Unterricht findet eine Woche über Distanz statt, danach beginnen die Karnevalsferien. Die Eltern können Familienurlaub beantragen. Sportliche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche sind erlaubt – unter Einhaltung der bekannten Maßnahmen. Das Sportministerium empfiehlt den Vereinen allerdings, auf Indooraktivitäten zu verzichten. Die Kinderkrippen („crèches“) bleiben geöffnet.

Pressemitteilung

25.1.2021: Ab dem 29. Januar müssen alle Passagiere, die am Findel landen, für jede Reise, die länger als 72 Stunden dauert, einen negativen COVID-19-Test vorweisen, der weniger als 48 Stunden zurückliegt. Schnelltests sind am Flughafen verfügbar. Zweiwöchige Quarantäne im Falle einer Testverweigerung.

22.1.2021: Die Maßnahmen werden bis zum 21. Februar verlängert.

5.1.2021: Die Regierung kündigt neue Maßnahmen, die ab dem 11. Januar bis zum 31. Januar gelten:

  • Ausgangssperre ab 23 Uhr.
  • Die Horesca-Einrichtungen (Restaurants, Cafés) bleiben geschlossen.
  • Nicht lebensnotwendige Geschäfte, Schulen und Kindergärten sowie Kultureinrichtungen (Kinos, Theater) werden wieder geöffnet.
  • Versammlungen in Innenräumen bleiben auf zwei Personen beschränkt (ausgenommen Mitglieder desselben Haushalts).
  • Der Sport wird teilweise wieder aufgenommen. Alleine oder zu zweit ohne Einschränkungen. Von drei bis zehn Personen mit einem Abstand von zwei Metern. Die Sportkomplexe, Fitnessräume und Schwimmbäder werden wieder geöffnet. Die sportlichen Wettkämpfe werden ab Ende Januar schrittweise ohne Zuschauer wieder aufgenommen.

Hygienemaßnahmen

Es sollten die gleichen Empfehlungen befolgt werden wie bei anderen Atemwegsinfektionen:

  • Das Wichtigste: Waschen Sie sich regelmäßig und richtig die Hände. Den besten Weg, sich die Hände zu waschen, finden Sie online unter www.sante.lu.
  • Husten oder niesen Sie? Machen Sie es in einem Taschentuch oder in die Ellbogenfalte. Entsorgen Sie das Taschentuch in einem Mülleimer mit Deckel.
  • Vermeiden Sie das Händeschütteln oder Küssen.
  • Vermeiden Sie engen Kontakt mit kranken Menschen (Halten Sie einen Abstand von mindestens 2 Metern ein).
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie krank sind. Gehen Sie nicht zur Arbeit.
  • Vermeiden Sie es so weit wie möglich, Ihr Gesicht mit den Händen zu berühren.

Empfehlungen für gefährdete und andere Menschen

Die Symptome von COVID-19

 

Die Audiowiedergabe des Seiteninhalts ist aktiv.

Wiedergabe beenden