Esch-sur-Alzette Europen Capital Of Culture
Jetzt
Achtung Ab Montag, den 2. Mai 2022 gelten folgende neue Öffnungszeiten für die Büros der Verwaltung der Stadt Differdingen: Montag bis Freitag: 8 Uhr – 11:30 Uhr & 13:30 Uhr – 16:30 Uhr. Biergeramt: Samstags von 9 – 11 Uhr. Schließen

Events

Friederike Migneco und Steve Karier

24 Oktober 2022

19:30

Aalt Stadhaus – Salle polyvalente

Gratis

Friederike Migneco ist als Lyrikerin und Essayistin eine Grenz- gängerin zwischen den Weltkulturen. In Europa zu Hause, hat- te sie seit dem Studium der fernöstlichen Religionsgeschichte und der Japanologie in Rom intensive Begegnungen mit den Traditionen Asiens. Die Liebe in ihren vielfältigen Erscheinungs- formen wurde zur Leitlinie ihres Schaffens. Stereofonische Klangfülle und Formenreichtum sind die Hauptmerkmale ihrer Dichtung, die man auch als „dialogische Kunst” bezeichnen könnte, steht doch die Lyrikerin in einem fortwährenden Dialog zwischen Ost und West, Rationalität und Spiritualität, Tradition und Moderne. Sie adressiert sich dabei auch an andere Dichter, an geliebte Menschen, an das Absolute. Die Verwendung einer zweiten Sprache im selben Band (meistens Italienisch) dient sti- listisch oft als Kontrapunkt.

 

Steve Karier studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule in Stuttgart und trat lange in Deutschland und in der Schweiz, auch in Titelrollen, auf. Er war u.a. 5 Jahre lang fest am Schauspielhaus Bochum engagiert. Heute ist er freischaffender Schauspieler in Theater und Film. Seit 2009 ist er u.a. Direktor des alljährlich stattfindenden Fundamental Monodrama Festivals. Er tritt weiterhin weltweit in Gastspielen auf und hat zahl- reiche Hörbücher auf Deutsch und Luxemburgisch aufgenommen.

Friederike Migneco ist als Lyrikerin und Essayistin eine Grenzgängerin zwischen den Weltkulturen. In Europa zu Hause, hatte sie seit dem Studium der fernöstlichen Religionsgeschichte und der Japanologie in Rom intensive Begegnungen mit den Traditionen Asiens. Die Liebe in ihren vielfältigen Erscheinungsformen wurde zur Leitlinie ihres Schaffens. Stereofonische Klangfülle und Formenreichtum sind die Hauptmerkmale ihrer Dichtung, die man auch als „dialogische Kunst” bezeichnen könnte, steht doch die Lyrikerin in einem fortwährenden Dialog zwischen Ost und West, Rationalität und Spiritualität, Tradition und Moderne. Sie adressiert sich dabei auch an andere Dichter, an geliebte Menschen, an das Absolute. Die Verwendung einer zweiten Sprache im selben Band (meistens Italienisch) dient stilistisch oft als Kontrapunkt.

Steve Karier studierte Schauspiel an der Staatlichen Hochschule in Stuttgart und trat lange in Deutschland und in der Schweiz, auch in Titelrollen, auf. Er war u.a. 5 Jahre lang fest am Schauspielhaus Bochum engagiert. Heute ist er freischaffender Schauspieler in Theater und Film. Seit 2009 ist er u.a. Direktor des alljährlich stattfindenden Fundamental Monodrama Festivals. Er tritt weiterhin weltweit in Gastspielen auf und hat zahlreiche Hörbücher auf Deutsch und Luxemburgisch aufgenommen.

Plus d'information


Merci de consulter www.stadhaus.lu pour toute information supplémentaire concernant le détail des prix, le statut de l’évènement ou d’autres informations pratiques.

 

Die Audiowiedergabe des Seiteninhalts ist aktiv.

Wiedergabe beenden