Jetzt
Behördengänge

Wählerverzeichnisse

Im Großherzogtum besteht für alle im Wählerverzeichnis eingetragenen luxemburgischen und ausländischen Wähler, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, Wahlpflicht.

Personen, die am Wahltag über 75 Jahre alt sind, sind von der Wahlpflicht befreit. Sie bleiben jedoch im Wählerverzeichnis eingetragen und können, wenn sie es wünschen, an den Wahlen teilnehmen.

Wahlen

  • Die Kommunalwahlen stehen allen Luxemburgern*innen und jedem Nicht-Luxemburger*innen offen, der/die in den fünf Jahren vor der Antragstellung in Luxemburg wohnhaft war. Dieser Zeitraum ist ohne Unterbrechung zu berücksichtigen.
  • Die Europawahlen stehen allen luxemburgischen Staatsbürgern*innen und allen anderen in Luxemburg ansässigen Bürgern*innen der Europäischen Union offen.
  • Die Parlamentswahlen stehen allen Personen offen, die die luxemburgische Staatsbürgerschaft besitzen.
  • Im Ausland wohnhafte Luxemburger*innen sind nicht mehr wahlberechtigt, können aber an der Briefwahl teilnehmen. Diese Anfrage ist an die letzte Wohngemeinde vor ihrer Abreise ins Ausland zu richten.

Eintragung in die Wählerverzeichnisse

Jeder Staatsangehörige, der sich an den Wahlen beteiligen möchte, muss sich, sobald er die Bedingungen erfüllt, zu den betreffenden Wahlen eintragen.

Der Antrag auf Eintragung wird entweder

  1. durch Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses beim „Biergeramt“ und durch Unterzeichnung des vom Beamten ausgedruckten Antragsformulars
  2. durch Online-Einreichung über MyGuichet.lu
 

Kontakt & Infos

Biergeramt
T.: 58 77 1-01
während den Bürozeiten (7:30 Uhr-12 Uhr und 13:30 Uhr-17 Uhr)

 

Die Audiowiedergabe des Seiteninhalts ist aktiv.

Wiedergabe beenden