Jetzt

Museen & Entdeckungen

A- A+

Espace muséologique

Der „Espace muséologique“ von Lasauvage befindet sich im alten Château Saintignon. Dieses Museum widmet sich der Geschichte des Dorfes und einer Gruppe junger Luxemburger, die sich in einem Bergwerk (Galerie Honsbësch) versteckten, um nicht während des Zweiten Weltkriegs die Uniform der Wehrmacht tragen zu müssen. Das Museum ist jeden Sonntag vom 1. Mai bis zum 30. September geöffnet und es können auf Anfrage geführte Besichtigungen gebucht werden.

Information

Place de Saintignon
L-4698 Lasauvage

T: +352 26 50 41 24
info@minettpark.lu
www.minettpark.lu

Luxembourg Science Center

Das Luxembourg Science Center ist ein faszinierendes Zentrum der Wissenschaft und Technologien. In unserer „Exploration“ (Ausstellung) erwarten Sie über 70 interaktive Experimentierstationen, die Sie ein zu einer fantastischen Entdeckungsfahrt unserer Welt einladen.

Bei uns erleben Sie auch jeden Tag spektakuläre und unvergessliche Darbietungen und Shows wie z. B. gigantische 1,5 Millionen Volt Lichtbögen, Kicker gegen Roboter spielen, ein Kochworkshop, Stahl in Sekundenschnelle zum Schmelzen bringen und vieles mehr das unsere Besucher zum Staunen bringt.

Preise

Exploration & Show

Erwachsene: 12 €
Kinder (6-18 Jahre), Studenten, Senioren 65+, Behinderte Personen: 7 €
Kinder (-6 Jahre): kostenloser Eintritt
Preis Küchenshow: 3 €

Abonnement

Erwachsene: 34 €
Kinder (6- 18 Jahre), Studenten, Senioren 65+, Behinderte Personen: 18 €

Information

50, rue Émile Mark
L-4620 Differdingen

T: +352 28 83 99 1
reception@science-center.lu
www.science-center.lu

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 9-17 Uhr
Samstag und Sonntag: 10-18 Uhr

Grôven-Grube

Die Grôven-Grube, Teil des historischen Erbes der Stadt Differdingen, war bis 1957 in Betrieb und ist heute für Besucher zugänglich. Was ist eigentlich eine Grube? Wie lebten die Bergarbeiter, welche Werkzeuge verwendeten sie, wie arbeiteten sie? Wozu war all das gut? Auf all diese Fragen findet man im Innern des Stollens, der eigens für Besichtigungen umgebaut wurde, eine Antwort. Audiogeschichten erzählen in wenigen Minuten die wichtigsten Stationen in der Geschichte der Grube. Man sieht hier auch Fotos, Werkzeuge, Höhlen, man riecht förmlich die Arbeit, kann sich den Lärm, die Betriebsamkeit, den Alltag der Bergarbeiter und die Bedeutung des Erzabbaus für die Geschichte des Landes bildlich vorstellen.

Information

Rue de Hussigny
L-4580 Differdange

T: +352 58 77 1 1900
culturel@differdange.lu

Achtung: Die Grube ist zurzeit wegen Wartungsarbeiten geschlossen!

Minett Park – Industrie-, Natur und Eisenbahnpark

Der Minett Park umfasst den Fond-de-Gras, das ehemalige Arbeiterdorf Lasauvage, das alte Tagebaugebiet „Giele Botter“ sowie das keltische Oppidum des Titelbergs. Der Fond-de-Gras war einst eines der bedeutendsten Bergbauzentren Luxemburgs. Einige Jahre nach Schließung der letzten Mine in Fond-de-Gras (1964) begann eine Gruppe von Ehrenamtlichen, sich für den Schutz eines Teils der Eisenbahnstrecke und die Einrichtung eines Besucherzuges einzusetzen. Die erste Fahrt fand 1973 statt.

Heute befinden sich auf dem Gelände mehrere restaurierte historische Gebäude: ein Kraftwerk, ein Krämerladen, eine Walzstraße sowie der alte Bahnhof und verschiedene Bahngebäude, die von der Grubenarbeit zeugen, die den Fond-de-Gras mehr als ein Jahrhundert lang prägte. Auf Anfrage sind geführte Besichtigungen möglich. Das Gelände ist das ganze Jahr öffentlich zugänglich.

Information

Fond-de-Gras
L-4576 Niederkorn

T: +352 26 50 41 24
info@minettpark.lu
www.minettpark.lu

Minièresbunn

Während der Zeit des Eisenerzabbaus wurden Grubenbahnen zum Abtransport der mit Eisenerz beladenen „Buggys“ (Loren) aus dem Eisenerzstollen genutzt. Heute verkehrt die „Minièresbunn“ zwischen Fond-de-Gras und Lasauvage. Die Fahrt im Rahmen der Besichtigung des alten Stollens ist ein beeindruckendes Erlebnis. Unter www.minettpark.lu können Sie den aktuellen Fahrplan einsehen.

Information

Fond-de-Gras
L-4576 Niederkorn

T: +352 26 50 41 24
info@minettpark.lu
www.minettpark.lu

Museum Eugène Pesch

DE: Eine außergewöhnliche Sammlung an Fossilien und Mineralien ist das Ergebnis der langjährigen Sammelleidenschaft von Eugène Pesch. Der aus Differdange stammende Luxemburger verlieh dem Museum seinen Namen, in welchem neben dem Nachbau eines Stollens auch eine umfassende Ausstellung über die schwierigen Arbeitsbedingungen in den frühen 1900er Jahre zu finden ist. Das Museum ist jeden Sonntag vom 1. Mai bis zum 30. September geöffnet und es können auf Anfrage geführte Besichtigungen gebucht werden.

Information

88, Rue Principale
L-4698 Lasauvage

T.: +352 26 50 41 24
info@minettpark.lu
www.minettpark.lu

Train 1900

Der „Train 1900“ fährt zwischen Pétange und dem Fond-de-Gras auf der alten Strecke „Ligne des Minières“, die ab 1874 dem Abtransport von Eisenerz diente, das in der Umgebung abgebaut wurde. Die Fahrt mit dem Train 1900 ist eine ganz besondere Zeitreise und in ihrer Art einzigartig in Luxemburg und der gesamten Großregion. Unter www.minettpark.lu können Sie den aktuellen Fahrplan einsehen. Der Abfahrtsbahnsteig befindet sich im Nachbardorf in Petingen.

Information

Fond-de-Gras
L-4576 Niederkorn

T.: +352 26 50 41 24
info@minettpark.lu
www.minettpark.lu

 

Die Audiowiedergabe des Seiteninhalts ist aktiv.

Wiedergabe beenden