Jetzt

Gemeindegebühren

A- A+

Der Kundendienst („Service clients“) verwaltet die Gemeindesteuern und erstellt vierteljährliche Rechnungen für die Trinkwasserversorgung, die Kanalleitungen und die Abfallsammlung.

Sie ist verantwortlich für die Umschreibung von Wasserzählern in Einfamilienhäusern (z. B. bei einem Verkauf). Die Wasserzähler der verschiedenen Wohnungen in einer Residenz werden nicht von der Gemeinde, sondern vom Syndikat der Residenz verwaltet. Die Gemeinde stellt ihrem Syndikat nur den Hauptwasserzähler einer Residenz in Rechnung.

Es ist auch der Kundendienst, die für die Bestellung der Behälter zuständig ist.

Gebührenordnung

Wasser und Kanalisation

Die Wasser- und Abwassergebühren setzt sich zusammen aus:

  • einem variablen Anteil pro m3 basierend auf dem tatsächlichen Verbrauch
  • einem festen Anteil basierend auf dem Durchmesser des Zählers (für Wasser) bzw. der Anzahl der durchschnittlichen Bewohner (für die Kanalisation)

Wassergebühr (Wasserabgabe)

  • variabler Anteil pro m3 Wasser: 2,10 € + 3 % MwSt.): 2,163 €
  • fester jährlicher Anteil pro Zähler (Haushaltssektor, Industrie- und Agrarsektor): 4,8 € ohne Mehrwertsteuer/mm (+ 3 % MwSt.)
Zähler-durchmesser 3/4″ 20mm 1″ 25mm 5/4″ 32mm 1 1/2″ 40mm 2″ 50mm 3″ 80mm
Jahrespreis/pro Zähler 96€ htva 120€ htva 153,60€ htva 192€ htva 225€ htva 384€ htva

Abwassergebühr (Kanalisationsabgabe)

  • variabler Anteil pro m3 Wasserverbrauch: 2,25 € (nicht mehrwertsteuerpflichtig)
  • durchschnittlicher fester jährlicher Anteil pro Kopf (Haushaltssektor, Industrie und Landwirtschaft): 25 € (nicht mehrwertsteuerpflichtig)
QN (m3/h)

Verbindung

Nominaldurch-messer

2,5

¾”

20mm

6

1”

25mm

8

5/4”

32mm

10

1 1/2”

40mm

15

2”

50mm

40

3”

80mm

60

4”

100mm

80

6”

150mm

Durchschnittl. Personenanzahl 3 EH 4 EH 5 EH 6 EH 8 EH 12 EH 16 EH 24 EH
Jahrespreis/pro Zähler 75€ 100€ 125€ 150€ 200€ 300€ 400€ 600€

Wasser und Kanal werden alle drei Monate abgerechnet:

  • variabler Anteil für Wasser und Kanal: drei Vorschüsse und eine Jahresrechnung, die während der Rechnung von Oktober bis Dezember abgerechnet werden
  • fester Anteil für Wasser und Kanal: ¼ des Jahrespreises pro Meter

Mülltonnen

Jeder Haushalt und jedes Unternehmen ist mit der Mülabfuhr verbunden und unterliegt einer Anschlußgebühr, deren Preis 186 € pro Jahr oder 46,50 € pro Quartal beträgt.

Die Rechnung für den Lagerplatz, die in Dreimonatszeiträumen ausgestellt wird, setzt sich wie folgt zusammen:

  • die Anschlußgebühr (feste Gebühr) von 46,50 € (auch als „sonstige Gebühren“ auf der Vorderseite der Rechnung ausgewiesen)
  • Entleerung der grauen Mülleimer für Hausmüll, deren Preis vom Volumen der Mülltonne abhängt:
  • 80 Liter ➔ 3,00 €/pro Entleerung
  • 120 Liter ➔ 4,50 €/pro Entleerung
  • 240 Liter ➔ 9,00 €/pro Entleerung
  • 1100 Liter ➔ 41,25 €/pro Entleerung (nur für Geschäfte oder Wohnungen)

Die feste Gebühr ist fällig, auch wenn der Haushalt oder das Unternehmen keinen Mülleimer hat.

Neben dem grauen Mülleimer, für den es möglich ist, ihn jede Woche nach dem Müllabfuhrplan („Ëmweltkalenner“) zu entleeren, stehen auch andere Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Blaue Mülltonne (120 l oder 240 l): Kaufpreis 20 Euro, kostenlose Entleerung, alle vier Wochen
  • Braune Mülltonne (40 l oder 120 l): Kaufpreis 22 Euro, kostenlose Entleerung, alle vier Wochen
  • Grüne Mülltonne (120 l oder 240 l): kostenlos (kostenlose Entleerung jede Woche von März bis Oktober und kostenlose Entleerung alle zwei Wochen von Oktober bis März)

Für den grauen Mülleimer für Hausmüll gibt es ein Veriegelungssystem zum Preis von 25 € (Preis für das Vorhängeschloss plus Montage).

Tipp: Denken Sie an die richtige Sortierung, denn wenn Sie Ihre graue Tonne nur für nicht verwertbare Abfälle verwenden, ist Ihre Abfallrechnung niedriger. Und die Umwelt wird es Ihnen auch zurückzahlen.

Broschüre: Eine einfache Rechnung

Ëmweltkalenner

 

Die Audiowiedergabe des Seiteninhalts ist aktiv.

Wiedergabe beenden